boxed
pattern
#666666
http://www.fernbusgelegenheit.de/wp-content/themes/smartbox-installable/
http://www.fernbusgelegenheit.de/
#26ade4
style1

Bus nach Dortmund

 




 

Eine Reise mit dem Fernbus nach Dortmund

Dortmund wird auch als das Wirtschafts- und Handelszentrum von Nordrein-Westfalen (NRW) bezeichnet. Mit seinen 570.000 Einwohnern ist Dortmund die bevölkerungsreichste Stadt von NRW sowie des Ruhrgebiets. Verschiedene Fernbusunternehmen bieten regelmäßig Reisen mit einem Fernbus nach Dortmund an. Eine Reise mit dem Fernbus nach Dortmund ist wesentlich bequemer als mit der Bahn. Die verschiedensten Busunternehmen wie z.B. City2City, FlixBus oder MeinFernbus fahren aus ganz Deutschland mit dem Fernbus nach Dortmund. Die Reise mit dem Fernbus nach Dortmund kann auch individueller gestaltet werden und ist in den meisten Fällen sogar kostengünstiger als die Reise mit der Bahn.

 


Dortmund – eine Stadt mit Charakter und vielen Facetten


Für die Touristen, welche mit dem Fernbus Dortmund besuchen, bietet die Stadt einiges an Sehenswürdigkeiten. Das Brauereimuseum, der Westfalenpark oder die Hohensyburg sind immer einen Besuch wert. Die Stadt Dortmund wird nicht nur als Kongress- und Tagungsstandort sehr geschätzt, auch das Kultur- und Freizeitangebot bietet für jeden etwas. Viele Touristen fahren mit dem Fernbus nach Dortmund. Dortmund ist mittlerweile auch zu einer richtigen Shopping-Stadt geworden. Natürlich laden auch die unterschiedlichsten gastronomischen Betriebe zum Verweilen an. Und es muss an dieser Stelle auch der BVB erwähnt werden. Fußballans fahren aus der ganzen Umgebung mit dem Fernbus nach Dortmund, um bei den SPielen ihr Mannschaft in der Bundesliga sowie in der Champions League dabei zu sein.

 


Stadtbesichtigung Dortmund – Ein kleiner Rundgang mit dem Fernbus durch Dortmund


Wer mit dem Fernbus nach Dortmund reist, findet in der Dortmunder Innenstadt außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten. Wie wäre es mit einem Spaziergang über die Einkaufsstraße des Osten- und Westenhellweg? Die Fassaden über den unzähligen Schaufenstern sind immer einen Blick wert. Auch die Architektur der Häuser ist für die mit dem Fernbus nach Dortmund angereisten Touristen interessant. Ob moderne Hochglanzbauten aus Glas und edlem Metall, Jugendstilhäuser oder Fassaden aus der Gründungszeit, Dortmund bietet so einiges. Die kontrastreiche Mischung der Fassaden rührt daher, dass während des Zweiten Weltkrieges fast die komplette Innenstadt zerstört wurde. Auch die vier Citykirchen sind einen Ausflug mit dem Fernbus nach Dortmund wert. Sie bieten dem Besucher so manch außergewöhnliche Überraschung. In St. Peri zum Beispiel. Dort ist ein vergoldeter Schnitzaltar der Antwerpener Lukasgilde, das „Goldene Wunder von Westfalen“, zu bestaunen. Für die Kirche St. Marien fertigte der Dortmunder Meister Conrad von Soest einen Altar. Und in der Propsteikirche ist die älteste bildhafte Darstellung der Ruhrstadt zu sehen. Als krönenden Abschluss der Kirchentour ist die Aussichtsplattform auf dem Turm der Reinoldikirche, auch St. Reinoldi gennant, zu empfehlen. Hier hast du einen wunderschönen Blick über die Dächer der Dortmunder City.

 


Mit dem Fernbus nach Dortmund für Kunst und Kultur


Wenn man mit dem Fernbus nach Dortmund reist, so sieht man auf dem Dach des Kellerhochhauses der früheren Union Brauerei das vergoldete U in den Himmel ragen. Falls sie mit dem Fernbus nach Dortmund reisen, sollten sie das Gebäude auf jeden Fall einmal besichtigen. Dieses sogennante „Dortmunder U“ ist ein Wahrzeichen der Stadt. Wer mit dem Fernbus nach Dortmund gereist ist und sich für die Kunst des 20. Und 21. Jahrhunderts interessiert, muss sich dieses Zentrum für Kunst und Kreativität näher ansehen. Eine Busreise mit dem Fernbus nach Dortmund ist auch für Museumsbesucher äußerst interessant. An dieser Stelle sei das Museum für Kunst- und Kulturgeschichte erwähnt. Das Museum, eines der ältesten seiner Art, besteht seit dem Jahr 1883. Für Familien, welche mit dem Fernbus nach Dortmund reisen, öffnet das Kindermuseum mondo mio! im Westfalenpark seine Türen. Auch die DASA Ausstellungen mit ihren vielen Erkundungsstationen ist, wenn du mit dem Fernbus Dortmund erkunden willst, für Kinder sehr interessant.

 

Mit dem Fernbus die Zeche Zollern in Dortmund-Bövinghausen besichtigen


Solltest du einmal mit dem Fernbus nach Dortmund Bövinghausen fahren, so ist die Zeche Zollern ein lohnendes Ziel. Denn in Dortmund-Bövinghausen findest du mit der Zeche Zollern eine außergewöhnliche Ikone der Industriekultur. Hier wurde früher massenhaft Kohle gefördert. Die Adelsresidenz mit prunkvoller Steinfassade, dem grünen Ehrenhof, kleinen Ecktürmchen sowie einem opulenten Giebel sollte den wirtschaftlichen Erfolg der Gelsenkirchener Bergwerks AG repräsentieren. Eine Busreise mit dem Fernbus nach Dortmund lohnt sich alleine schon, um die Zeche bestaunen zu können. Auch die Besichtigung der Zechensiedlung Kolonie Landwehr mit Direktorenvilla, Beamten- und Steigerhäusern lohnt sich, wenn du mit dem Fernbus Dortmund erleben willst.

 

Hopfen und Malz Gott erhalts – das Dortmunder Bier


Das Recht zum Brauen, das jus braxandi, wurde in Dortmund bereits im Spätmittelalter vergeben. Das Bierbrauen gehörte sehr lange Zeit zu den wichtigsten Industriezweigen der Stadt. Zu den besten Zeiten produzierten die Brauereien über 7,5 Millionen Hektoliter des Gerstensaftes im Jahr. Bierliebhaber, die mit dem Fernbus nach Dortmund reisen, können im Brauerei-Museum die interessante und wendungsreiche Geschichte des Dortmunder Traditionsgetränks nachvollziehen.

 

Es ist angerichtet – Essen und Auszeit


Nach der Reise mit dem Fernbus nach Dortmund und einer ausführlichen Stadttour sollte die Erholungspause nicht zu kurz kommen. Bei wärmeren Temperaturen ist ein Besuch auf dem Alten Markt in der Kleppingstrasse mit den zahleichen Restaurants und Bistros unabdingbar. Wenn du mit dem Fernbus Dortmund ansteuerst, solltest du auf alle Fälle eine Westfälische Spezialität essen? Der Pfefferpotthast gehört zu den lokalen Spezialitäten welche jeder Tourist, der mit dem Fernbus nach Dortmund gereist ist, mindestens einmal probiert haben sollte. bei diesem traditionellen gericht wird ein leckeres Rindfleisch zuerst in Schmalz angebraten und dann mit Gewürzen und Zwiebeln gar geköchelt, dazu reichlich Pfeffer – ein Gaumenschmaus! Oder wie wäre es mit einer Currywurst aus dem Ruhrpott? Oder einem original Westfälischen Kartoffelsalat? Falls sie mit dem Fernbus nach Dortmund kommen, nehmen sie unbedingt auch eine Spezialität mit nach Hause. Ihre Liebsten werden begeistert sein.

 

Sport – Und immer lockt das Fußballspiel – der Dortmunder Fußballkult

Auch für Fußballfans lohnt sich ein Ausflug mit dem Fernbus nach Dortmund. Für echte Fußballfans ist ein Besuch der Heimstätte des Vereins Borussia Dortmund 09 Pflicht. Reist man mit dem Fernbus nach Dortmund, so kann man das Stadion schon von Weitem an seinen riesigen gelben Stahlverstrebungen erkennen. Im Borusseum kann der Fan, der mit dem Fernbus nach Dortmund gefahren ist, die Geschichte seines Vereins hautnah erleben. Im Signal Iduna Park werden regelmäßig auch Stadionführungen angeboten.
 

Ein Besuch im Park – Panoramablick im Park

Wer mit dem Fernbus nach Dortmund gefahren ist, findet in der Nähe des Fußballstadions auch den Westfalenpark. Im Park sind die verschiedensten Themengärten zu bestaunen. Ein ausgiebiger Spaziergang durch den Park sei wirklich jedem, der mit dem Fernbus nach Dortmund gereist ist, ans Herz gelegt. Auch das Deutsche Rosarium ist hier zu finden. Insgesamt ist ungefähr die Hälfte der ganzen Stadt Dortmund mit Grünflächen bedeckt. Eine Reise mit dem Fernbus nach Dortmund ist für umweltbewusste Menschen die ideale Alternative zum Individualverkehr. Ist man mit dem Fernbus nach Dortmund gereist, kann man die grüne Stadt von der 140 Meter hohen Aussichtsplattform des Florianturms im Westfalenpark, auch Florian genannt, überblicken. Den Rundum-Panoramablick über Dortmund kannst du auch im Drehrestaurant genießen. Du wirst garantiert auf deine Kosten kommen, wenn du mit dem Fernbus Dortmund besuchst.
 

Kulturgenuss in der Großstadt Dortmund

Fährt man mit dem Fernbus nach Dortmund, so laden abends die diversen Kulturveranstaltungen zu einem Besuch ein. Neben dem Konzerthaus Dortmund mit seinen hochklassigen Darbietungen ist auch das Theater Dortmund immer einen Besuch wert. Egal welche Angebote genutzt werden, Dortmund bietet Kulturgenuss auf höchstem Niveau.
 

Das Nachtleben – Einen Abend in Dortmund kann sehr aufregend sein

Auch für die Nachtschwärmer ist ein Ausflug mit dem Fernbus nach Dortmund sehr zu empfehlen. Ob nun das Bier in der Szene-Kneipe, ein Discobesuch oder ein lokaltypisches Kabarett wike das „Theater Olpketal“ – die Stadt bietet unzählige Möglichkeiten, um sich zu vergnügen. Wenn du dich für Spiel, Spaß und Spannung begeistern kannst, istdas Casino Hohensyburg eine Anlaufstelle, welche du im Dortmunder Nachtleben einmal ausprobieren solltest. wenn du Musikbegeistert bist kannst du auch eine Jazzsession im Domicil oder ein Konzert einer angesagten (Rock-) Band im FZW anschauen.
 
Touristische Information
RUHR.VISITORCENTER Dortmund
Leonie-Reygers-Terrasse 2
44137 Dortmund
Telefon: +49 (0) 231 – 18999116
E-Mail: info@dortmund-tourismus.de
Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr | Montags geschlossen
 
Wegbeschreibung zum RUHR.VISITORCENTER Dortmund

  • zu Fuß: ca. 800 Meter vom Hauptbahnhof Dortmund entfernt (Dortmunder U)
  • U-Bahn:
    • Bahnsteig Richtung Hörde / Aplerbeck / Hacheney wählen | alle U-Bahnen bis Haltestelle Kampstraße
    • Von der U-Bahn-Haltestelle Kampstraße die Linie U43/U44 in Richtung Dorstfeld/Marten bis U-Bahn-Haltestelle Westentor nehmen
    • das Informationscenter befindent sich am „Dortmunder U“
scroll
Loading posts...
link_magnifier
#6E787E
on
fadeInDown
loading
#6E787E
off