boxed
pattern
#666666
http://www.fernbusgelegenheit.de/wp-content/themes/smartbox-installable/
http://www.fernbusgelegenheit.de/
#26ade4
style1

Bus nach Bremen

 


 

Dein Fernbus nach Bremen – Bremen ist eine Reise wert


Du erreichst zum Beispiel mit dem Fernbus Bremen in nur wenigen Stunden, abhängig von deinem Abfahrtsort. Du kannst noch heute in deinen Fernbus Bremen steigen. Als besonderes Reiseziel bietet sich Bremen durchaus an. Das Land „Freie Hansestadt Bremen“ beinhaltet 2 Stadtgemeinden, Bremen und Bremerhaven. Wobei Bremerhaven eine Exklave der Stadt Bremen darstellt und sich etwa 60 km nördlich der Stadt, die du mit dem Fernbus Bremen erreichst, befindet.
 
Wie der Name bereits verrät, liegt Bremerhaven am Meer, an der Einmündung der Weser in die Nordsee, während Bremen etwas weiter im Landesinneren an der Weser liegt. Mit einem Fernbus Bremen kannst du die zehnt größte Stadt Deutschlands besuchen und dich von den vielen Sehenswürdigkeiten verzaubern lassen.

 
 

Mit dem Fernbus Bremen erleben


Altstadt – Mit dem Fernbus nach Bremen und in eine andere Zeit

Der Fernbus nach Bremen bringt dich zur vielleicht schönsten Altstadt Deutschlands. Bei einem Spaziergang durch die mittelalterlich anmutenden Gassen wird jedem bewusst, Bremen war einst eine reiche wohlhabende Stadt. Vor allem die prächige Fassade des Bremer Rathauses aus der Renaissance, dir wunderschön verzierten Bürgerhäuser, der Schütting und das alte Gildehaus der Bremer Kaufleute spiegeln noch heute den Wohlstand wieder. Gilden handelten früher mit allerhand Waren und Güter aus aller Herren Länder. Dank des eigenen Hafens entstand im Mittelalter eine große Handelsmetropole, die bis in die Neuzeit ihren Einfluss nicht verlieren sollte. Zwischen Domhügel, Marktplatz, Böttcherstraße und Schnoor erstreckt sich der wohl schönste Teil der Altstadt, welche von Wallanlagen und der Weser umfriedet ist.

Der Reichtum der Bürger ging soweit, dass der Kaffeekaufmann Ludwig Roselius im frühen 20. Jahrhundert (1926-1930) es sich leisten konnte, eine ganze Gasse zu renovieren, um die Häuser besser an Gewerbetriebende vermieten zu können. An dieser abwechslungsreichen Kulturstraße reihen sich Läden, Museen, Restaurants und Kunstwerkstätte sowie hohe Giebelhäuser prachtvoll aneinander. Heute ist die Böttcherstraße eine Topadresse für Shoppingbegeisterte. Nicht nur Frauen werden vom Fernbus nach Bremen hierher kutschiert. Diese besondere touristische Attraktion solltest du dir bei deiner Busfahrt nach Bremen nicht entgehen lassen.

 
 

Mit dem Bus nach Bremen die Altstadt entlang der „goldenen Spur“ entdecken


Du, als unerschrockener Fernbus Bremen Abenteurer, kannst auch ohne Stadtplan die Altstadt Bremens erkunden, denn die Hansestadt verfügt über die „goldene Spur“. Eine trouristische Route aus über 1.000 in den Boden eingelassenen Messingnägeln führt dich entlang der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der historischen Stadt Bremens. Diese führt vom bekannten Marktplatz aus zum Schnoor, dann an der Schlachte entlang durch die Böttcherstraße zurück zum Bremer Markplatz, welcher von den Einheimischen auch liebevoll „gute Stube“ der Stadt bezeichnet wird. An markanten Plätzen wurden sogar blaue Informationstafeln aufgestellt, um dir so praktische Hinweise zu den Sehenswürdigkeiten sowie der Route zu geben. So kannst du als Fernbus Bremen Reisender etwas Gepäck sparen und dich auch ohne Reiseführer über die örtlichen Besonderheiten belehren lassen.

 
 

Mit dem Bus in das Altstadtquartier Schnoor: Erholung im Schnoorviertel


Ein ausgedehnter Bummel durch das im Norden gelegene Schnoorviertel wird dir von deinem Fernbus Bremen ebenfalls empfohlen. Kleine verwinkelte und enge Gassen mit wunderschönen alten Häusern, deren Errichtung teilweise bis ins 15. Jahrhundert zurückgehen, beeindrucken jeden Besucher. Selbst einige Künstler konnten dem Charme nicht widerstehen und errichteten hier ihren festen Wohnsitz. Das Schnoor ist somit auch das älteste Wohn- und Künstlerviertel Bremens. Früher lebten dort vor allem Handwerker und Fischer, heute reihen sich hier Kunsthandwerkgeschäfte, Modegeschäfte, Antiquitätengeschäfte, Cafés und ein Restaurant an das andere. Nicht nur für dich als Tourist, sondern auch für alteingesessene Bremer ist diese Viertel zu einem Top-Treffpunkt geworden. Wenn du durch die kleinen Gassen spazierst wirst du merken, dass die meisten Straßennamen mit früheren Nutzungen zusammen hängen. Um diesen Bezirk etwas besser kennenzulernen, solltest du bei einer Führung durch dieses Gängeviertel mitmachen. Hier erfährst du nicht nur viel Wissenswertes übwr dieses Viertel, sondern auch weitere interessante Informationen über die Freie Hansestadt Bremen. Eine Fernbus Bremen Reise bringt dich ohne Aufwand hierher. Genieße das Leben nach einer langen Fahrt mit dem Fernbus nach Bremen doch am besten im Altstadtquartier bei einem Kaffee, gutem Essen oder einem Cocktail und werde Teil des bunten Treibens.

 
 

Mit dem Fernbus Bremen den Marktplatz entdecken


Ohne doofes Parkplatz suchen, kannst du als Fernbus Bremen Reisender den Marktplatz erkunden. Hier und in der näheren Umgebung findest du viele interessante Sehenswürdigkeiten. Umrahmt von den ältesten Häusern der Stadt befindet sich der weiträumige Marktplatz mitten in der Altstadt. Das Wahrzeichen der norddeutschen Hansestadt, die Statue Roland, wurde hier 1404 errichtet. Ein wunderschönes gotisches Bauwerk sticht hier ganz besonders heraus. Es ist das berühmte Bremer Rathaus mit seiner prächtigen Fassade aus der Renaissance. Diese beiden bedeutenden Denkmäler wurden 2004 von der UNESCO in den Stand eines Weltkulturerbes gehoben.

Gleich gegenüber des Rathauses befindet sich noch der Schütting, das denkmalgeschützte Gebäude der Bremer Kaufmannnschaft (früher Gildehaus der Kaufleute). Das moderne Haus der Bremer Bürgerschaft (Sitz des Landtages und der Bremer Stadtbürgerschaft) sowie das Denkmal von Reichskanzler Otto von Bismarck kannst du ebenfalls rechts vom Rathaus aus betrachten.

Du als Fernbus Reisender solltest auf alle Fälle die zwei ältesten Kirchen der Hansestadt besuchen, welche auch mitten im Herzen der Stadt stehen. Direkt neben dem Rathaus liegt zum einen die unter Denkmalschutz stehende Liebfrauenkirche am Platz Unser-Lieben-Frauen-Kirchhof, zum anderen der Dom St. Petri. Mit seiner beeindruckenden Fassade und den beiden schlanken Türmen, die du übrigens auch besteigen kannst, ist die älteste Kirche Bremens (Dom St. Petri) nicht nur bei Fernbus Bremen Reisenden das Fotomotiv schlechthin. Der tolle äußere Eindruck wird auch drinnen fortgesetzt. Du, als Fernbus Bremen Reisender, kannst dich auch dem Inneren ohne Parkticketstress voll und ganz widmen. Ein ausgedehnter Besuch ist sehr zu empfehlen. Der Dom ist reich an Kunstwerken und hübschen Heiligenfiguren. Auch die berühmte Dom-Maus solltest du dir ansehen. Eine Führung kannst du, der spontane Fernbus Bremen Abenteurer, ohne Voranmeldung mitmachen. Die Termine kannst du dir im Internet entnehmen. Der Preis für solch eine Führung ist recht günstig. Der Dom Sankt Petri hält noch viele andere Aktionen für dich bereit: Ein Bleikeller, Bibelgarten sowie ein Dommuseum gehören ebenfalls zum Repertoire des Bremer Doms. Wie oben schon erwähnt, solltest du eine Turmbesteigung auf jeden Fall bei deiner Fernbusreise nach Bremen gemacht haben. Es lohnt sich echt!

Selbst dem berühmten Märchen, die Bremer Stadtmusikanten wurde am Marktplatz direkt an der Westseite des Rathauses eine Statue errichtet. Zugleich gilt es als Ende der Deutschen Märchenstraße.

 
 

Von der Straße aufs Wasser – vom Fernbus nach Bremen zur Weser- oder Hafenrundfahrt


Dein Vorteil als Fernbus Bremen Reisender: Du kannst vom Frühling bis in den Herbst ganz einfach und ohne hohe Parkgebühren eine ausgedehnte Weserrundfahrt erleben. Vom Martini Anleger aus, welcher sich an der sog. Schlachte befindet, brechen jeden Tag Schiffe zu Rundfahrten auf. An dieser beliebten Weserpromenade Schlachte spielt sich also das Leben am Fluss ab. Von hier aus bieten nicht nur moderne und historische Schiffe tägliche Weserfahrten sondern auch Bier- und Sommergärten laden zur Entspannung ein. Von hier aus kannst du aber auch in Städte wie zum Beispiel Bremerhaven, Oldenburg oder Vegesack auf dem Wasserwege reisen. Soclhe Ausflugsfahrten kannst du ab März/April bis in den September machen. Da du mit dem Fernbus nach Bremen gekommen bist, kannst du von einer anderen Stadt aus ganz einfach einen anderen Fernbus nach Hause nehmen. Mit einer Fernbus Bremen Reise bist du also wesentlich flexibler als bei einer Autoreise. Hafenrundfahrten vom Martini-Anleger aus werden ebenfalls angeboten. Fast alle dort ablegende Schiffe (u.a. auch historische Nachbauten alter Weserkähne) gehören der Schifffahrtsgesellschaft „Häl Över“. Von hier aus kannst du auch zur Werderinsel mit der Fähre aufbrechen, um dort das „Neue Museum Weserburg“ zu besichtigen. Auch wenn du ein Fernbus Bremen Abenteurer bist, muss das nicht zwangsläufig heißen, dass du Wasser liebst. Auch ohne Bootsfahrt bietet das Hafenviertel viele tolle Sehenswürdigkeiten und Ausblicke auf Kähne und Koggen (Segelschifftyp). Wenn du also mit den Fernbus nach Bremen anreist, solltest du dir diesen Anblick, der sich dir am Martini-Anleger bietet, nicht entegehn lassen. Du fühlst sich in die Blütezeit der Hansestadt Bremen zurückversetzt und bekommst einen Eindruck, wie das Leben an der Weser früher wohl aussah. Lass dir das nicht entgehen – der Fernbus Bremen macht´s möglich!

 
 

Mit dem Fernbus nach Bremen, in die Stadt der Wissenschaften

Universum Science Center Bremen – Erlebniswelt der besonderen Art: Das Universum Science Center Bremen können wir dir als wissbegierigen Fernbus Bremen Reisender nur empfehlen. Es wurde erst im Jahr 2000 eröffnet. Täglich besuchen etwa 1.500 Besucher das Museum. Fahr mit dem Fernbus nach Bremen und lerne an über 250 oftmals interaktiven Mitmach-Stationen, Video-Installationen und Simulationsgeräten unseren Planeten sowie den Kosmos besser kennen. Verschiedene speziell gestaltete Erlebnisräume, wie ein lichtloses Labyrinth sowie ein U-Boot zur Tiefseeforschung runden nicht nur deinen Aufenthalt im Museum sowie deinen „mit dem Fernbus nach Bremen“ Trip ab. Auch beeindruckende Simulationen wie der Erdbebenraum, bei welchem die Wände bei Knopfdruck gewaltig erzittern. All dies macht ein Besuch mit dem Fernbus Bremen zu einem impulsiven einzigartigen tollen Erlebnis. Wenn du mit dem Fernbus nach Bremen aufbrichst, wirst du mit Sicherheit dein ganz individuelles Abenteurer erleben. Das in seiner Architektur einzigartige Gebäude des Universum Science Center Bremen übertrifft garantiert all deine Erwartungen.

 
 

Mit dem Fernbus Bremen weitere Sehenswürdigkeiten entdecken

Bremen hat viel zu bieten. Recht sehenswert ist auch die Stadtwaage in der Langenstraße 18 mit prächtigen Fassaden aus dem 16. Jahrhundert der Renaissance. Früher noch um Kunden vor Betrügern zu schützen und um Abgaben und Steuern zu bestimmen, ist es heute Sitz der Deutschen Kammerphilharmonie sowie der bekannten Günter-Grass-Stiftung.

Auch das repräsentative denkmalgeschützte „Gewerbehaus“ am Ansgarikirchhof und heutige Sitz der Handwerkskammer solltest du bei deiner Fernbusreise nach Bremen besichtigen. Dieses ehemalige Zunfthaus der Tuchmacher (1618) ist ein echtes Prachtstück.

Das bedeutendste Kunstmuseum in Deutschland, die „Kunsthalle Bremen“ priliert durch wechselnde Ausstellungen. Die in den Wallanlagen an der „Kulturmeile“ gelegene Kunsthalle enthält italienische Werke des 18. Jahrhundert, niederländische Meisterwerke des 17.Jahrhundert französische und deutsche Meister des 18. und 20. Jahrhundert sowie die Worpswerder Schule. Falls du ein Kunstliebhaber bisz und mit dem Fernbus Bremen besuchst, kommst du hier voll auf deine Kosten.

In der Hans-Bredow-Straße, direkt neben dem Weserpark, hast du die Möglichkeit zu bowlen, ins Kino zu gehen, eine Bar zu besuchen oder die Kinder ein „Dschungelparadies“ zu erleben. Der tolle Kristall-Palast bietet Unterhaltung für die ganze Familie. wenn du mit dem fernbus Bremen entdecken willst, kannst du hier von den ganzen Besichtigungen super „abschalten“.

 
 
FAZIT:


Bremen ist eindeutig eine Reise wert. Falls du dich entschließen solltest einen Fernbus nach Bremen zu nehmen, erlebst du eine historische Hansestadt, die Heimat der Bremer Stadtmusikanten, die Stadt der Raum- und Luftfahrt sowie den Entstehungsort der Wissenswelten. Bremen hat viel zu bieten! Shoppingmöglichkeiten, Ausstellungen, Musical- und Theateraufführungen sowie beeindruckende Bauwerke für jung und alt. Auch die Bremer Altstadt und die mittelalterlichen verwinkelten Gassen des Schnoor sind einen Besuch mit dem Bus nach Bremen wert. Zum Abschluss und zur Erholung solltest du dann die Parkanlagen an den Ufern der Weser besuchen!

 
 

Weitere wichtige Tipps rund um die Hansestadt Bremen

  • Bremen auf einen Blick – Auf der Tourismus Website von Bremen erhälst du noch mehr Eindrücke rund um Bremen
  • Einen richtig guten Reiseführer von Bremen mit Straßenkarte, Fotos und Tipps findest du auf folgender Website:

 
 

Tourist-Information Bremen

Bahnhofsplatz 0
28195 Bremen
Tel: 04 21 / 30 800-10
Fax:04 21 / 30 800-30
E-Mail: btz@bremen-tourism.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09:00 – 19:00 Uhr | Sa-So 09:30 – 17:00 Uhr

 

scroll
Loading posts...
link_magnifier
#6E787E
on
fadeInDown
loading
#6E787E
off